Skip to main content

2012: women&work siegt in der Kategorie "Wirtschaft"

Die „women&work“ zählt zu den besten Zukunftsideen Deutschlands: Die Veranstaltung ist Preisträger im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ 2012.

„Die ‚Ausgewählten Orte 2012‘ sind Ideen, die begeistern, von Menschen, die echtes Engagement zeigen. Sie stehen für Fortschritt und Zukunft in Deutschland“, so Jürgen Fitschen, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Bank.

Vergeben wird die Auszeichnung gemeinsam von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ und der Deutschen Bank. Eine Expertenjury aus Wissenschaftlern, Wirtschaftsmanagern, Journalisten und Politikern wählte die women&work aus über 2.000 Bewerbungen zum Sieger in der Kategorie Wirtschaft.

Der Preis wurde am 5. Mai im Rahmen der women&work im Plenargebäude des World Conference Centers in Bonn überreicht.

Aus der Laudatio

"Die besten Frauenkenner sind die Meteorologen - sie geben den Wirbelstürmen Frauennamen", hat der legendäre Sir Peter Ustinov gesagt...
Und wenn eine Messe nun diese ungeheure Kraft, die Wirbelstürmerinnen hervorzubringen pflegen, bündelt, dann kann man wohl mit Recht von einem ganz besonderen Ort sprechen, den wir heute im Rahmen des Wettbewerbs "365 Orte im Land der Ideen" ehren. Und es entsteht dabei - und hier kommen wir an die Grenzen des gebrauchten Bildes - nicht Zerstörung, sondern Innovation. Und Fortschritt für unser Land! Wir haben der women&work einen Preis verliehen, weil dieses Projekt an die Zukunft von Deutschland denkt. Hier kommen Menschen zusammen, die sich sonst nicht begegnen würden. Die women&work ist ein Forum, um Innovation und Zukunftsfähiges für Deutschland zu entwickeln." Corinna Pregla, Land der Ideen


"Die women&work ist ein ganz wichtiger Ort, weil Zukunftstrends nicht automatisch entstehen. Sie müssen getrieben werden. Getrieben werden durch Personen, durch Unternehmen, durch die Politik und durch Orte. Die women&work ist ein Ort, der einen ganz wesentlichen Trend treibt."

Sven Gábor Jánszky, Trend- und Zukunftsforscher

Preisverleihung 2012

Impressionen der Preisverleihung

Feierlicher Empfang am 10. Janaur 2013

Interview mit Melanie Vogel