Fachartikel & Pressemeldungen

Hier veröffentlichen wir Fachartikel und Pressemeldungen. Sie dürfen aus den Fachartikeln zitieren, wenn Sie unseren Namen und diese Webseite als Quellangabe angeben.

Gern stehen Ihnen Melanie und Holger Vogel auch für Interviews zur Verfügung. Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:

Helga König
Presse & PR
0170-9362807
presse[at]AGENTURohneNAMEN[dot]de 

Nutzung nur unter Angabe der Quelle erlaubt.

HR Future Trends 2017: Der Mensch ist nicht im Fokus

(Bonn, 3. November 2017) Change-Prozesse am laufenden Band, veränderungsunwillige Belegschaften und überforderte Führungskräfte: Das sind nur einige Ergebnisse aus der Umfrage „HR Future Trends“, den die AGENTUR ohne NAMEN, Veranstalterin der women&work, in diesem Jahr zum fünften Mal durchführte. „VUCA und die Folgen“ lautete das Thema der diesjährigen Umfrage. 132 Unternehmen aus Deutschland haben sich von Anfang Juni bis Ende September in der Online-Befragung geäußert. 47 % der Befragten zählen mit jeweils über 5.000 Mitarbeitenden zu den Großunternehmen. Die Ergebnisse stehen unter FutureTrends.AGENTUrohneNAMEN.de zum kostenfreien Download bereit.

>> Download Pressemeldung

>> Download "HR Future Trends"


women&work zeichnet drei Erfinderinnen auf der iENA aus

(Bonn, 25. Oktober 2017) Die Initiatoren der women&work, Europas größtem Messe-Kongress für Frauen, zeichnen am Donnerstag, 2. November, von 13:30 – 14:15 Uhr im Rahmen der Internationalen Erfindermesse iENA in Nürnberg drei Erfinderinnen aus: Nadine Sydow, bekannt aus „Die Höhle der Löwen“, Dr. Julia Borggräfe und Sonja Andjelkovic sind die glücklichen Preisträgerinnen. Zur Preisverleihung wird Boris Böhme, Ministerialrat im Bundeswirtschaftsministerium, eine Keynote halten!

>> Download Pressemeldung


Initiatorin der women&work erhält NiBB-Innovationspreis

(Bonn, im November 2016) Am 29. Oktober wurde die Bonner Unternehmerin Melanie Vogel auf der Internationalen Erfindermesse iENA in Nürnberg mit dem NiBB-Innovationspreis ausgezeichnet. "In besonderer Weise richtet Melanie Vogel ihren Blick schon heute auf das, was wesentlich sein wird im kommenden Zeitalter der Maschinen: der Mensch!" hieß es in der Laudatio. Überreicht wurde der Innovationspreis von Joachim Bader, Präsident des Europäischen Erfinderverbandes (AEI).

>> Download Pressemeldung


HR Future Trends 2016

(Bonn, 10. Juni 2016) Fachkräftelücke, zu wenig qualifizierte Bewerbungen, nicht ausreichend auf die Arbeitswelt vorbereitete Studienabgänger, Zunahme der Arbeitsbelastung: Das sind nur einige der Ergebnisse der Umfrage "HR Future Trends", den die Bonner AGENTUR ohne NAMEN, Veranstalterin der women&work, in diesem Jahr zum vierten Mal durchführte. "Veränderung und Transformation im Windschatten von Industrie 4.0 und Digitalisierung" lautete das Thema der diesjährigen Umfrage. 60,3 % der befragten Unternehmen stehen vor Umstrukturierungs- und Transformationsprozessen. Hauptgrund sind Kosteneinsparungen. Aber auch die Digitalisierung von Geschäftsprozessen und der zunehmende Wettbewerbsdruck treiben Veränderungen an.

>> Download Pressemitteilung

>> Download HR Future Trends


HR Future Trends 2015

(Bonn, 2.11.2015) Die Bonner AGENTUR ohne NAHMEN führt alljährlich den "HR Future Trend" durch, eine Befragung unter Personalverantwortlichen deutscher Unternehmen, um die Trends und Themen zu erfassen, mit denen sich Corporate Germany aktuell befasst. „Als Veranstalter der women&work haben wir schon vor sechs Jahren auf Zukunftstrends gesetzt", sagt Melanie Vogel, Geschäftsführerin der Agentur. „Uns interessierte in der diesjährigen Befragung, wie Personalverantwortliche die Veränderung der Arbeitswelt im Windschatten von Industrie 4.0 und einer weiter zunehmenden Digitalisierung bewerten."

>> Download Pressemeldung

>> Download HR Future Trends


„Veränderungsbereitschaft“ ist wichtigste Zukunftskompetenz

(Bonn, 1. September 2015) Auf der women&work im April 2015 haben die Veranstalter des Messe-Kongresses die Besucherinnen traditionell um ihre Meinung gebeten. Schwerpunkt der diesjährigen Messebefragung war das Thema "Innovation & Zukunft". 209 Frauen von den insgesamt rund 7.000 Besucherinnen haben an der Umfrage teilgenommen. 38% der Befragten waren Studentinnen, 25% Professionals, 21% Einsteigerinnen, 11% Führungsfrauen und 5% Wiedereinsteigerinnen. "Veränderungsbereitschaft" sehen 55% der Befragten als die wichtigste Zukunftskompetenz an.

>> Download Pressemeldung


Befragung von über 3.000 Frauen widerlegt fünf Mythen

(Bonn, 23.1.2015) Die Bonner AGENTUR ohne NAMEN, Veranstalterin des Messe-Kongresses women&work, hat zum zweiten Mal Frauen bundesweit nach ihren Wünschen und Anforderungen an potenzielle Arbeitgeber befragt. An der aktuellen Umfrage, die in Kooperation mit dem Wirtschaftsweiber e.V., dem einzigen Netzwerk lesbischer Fach- und Führungskräfte, durchgeführt wurde, haben über 3.000 Frauen teilgenommen. Fünf Mythen wurden widerlegt. Positiv gesprochen: Frauen sind verschieden. Sie wollen für ihre Arbeit angemessene Entlohnung. Sie wollen Karriere machen. Sie wollen in Führung gehen und dabei unterstützt werden. Sie reduzieren Familienfreundlichkeit nicht auf Kinderbetreuung.

>> Weitere Infos


Frauen und Führungskompetenzen

(Bonn, 9.10.2014) Auf der women&work, Deutschlands größtem Messe-Kongress für Frauen, wurden in diesem Jahr 185 Besucherinnen gebeten, eine Einschätzung über ihre persönlichen Kompetenzen und über die erwarteten Führungskompetenzen bei Führungskräften abzugeben. Das Ergebnis zeigt eine deutliche Diskrepanz zwischen Anspruch und Selbsteinschätzung.

>> Download Pressemeldung


HR Future Trends 2014

(Bonn, 23.09.2014) Generation Y, demografischer Wandel und Fachkräftemangel, Diskussionen um eine Frauenquote in Deutschland oder Mitarbeiter 50+ sind Themen, die die Personalabteilungen beschäftigen, fand die Umfrage "HR Future Trend 2014" heraus, die von der Bonner AGENTUR ohne NAMEN jährlich durchgeführt wird. "Als Veranstalter der women&work haben wir den Trend des 'Female Recruitings' entscheidend beeinflusst und 'hoffähig' gemacht", sagt Melanie Vogel, Geschäftsführer der Agentur. "Uns interessierte in der diesjährigen Befragung, wie die stärkere Teilhabe von Frauen in der Wirtschaft in den Personalabteilungen bewertet wird."

>>Download Pressemeldung

>> Download HR Future Trends


Generation Y: Zwischen Wunsch und Wirklichkeit

(Bonn, 02.09.2014) Bereits zum zweiten Mal führte die Bonner AGENTUR ohne NAMEN die Umfrage "HR Future Trends" durch. Der Fokus in diesem Jahr lag vor allem auf dem Vergleich zwischen den Wünschen und Anforderungen von Hochschulabsolventen, die im parallel durchgeführten "Student Survey 2014" ermittelt wurden und den Einschätzungen der im "HR Future Trends 2014" befragten Personalverantwortlichen.

>> Download Pressemeldung

>> Download HR Future Trends


Innovationsfaktor Leadership

(© Melanie Vogel) Wir leben in exponentiellen Zeiten. Ein rasantes Wissenswachstum und immer neue Technologien versprechen den Aufbruch in spannende Zeiten. Prozesse, Knowhow und Ideen sind heute und in Zukunft Grundlage von Unternehmenswerten. Zukünftig werden nur noch die Unternehmen nachhaltig erfolgreich sein, die flexibel und anpassungsfähig agieren, die ihren Mitarbeitern das (Quer-)Denken erlauben und Führung als "Kompetenz-Management" betrachten und nicht mehr als das Verwalten von "Human-Kapital".

>> Fachartikel